Haarausfall und Aloe vera

Mai 17th, 2011 by pflanzerl55

Ein Männerproblem – wir Frauen sind da, zugegeben unverdientermaßen, besser dran, denn der Haarausfall, der die normale Neubildung übersteigt, wird immer nur von männlichen Vorfahren auf männliche Nachkommen vererbt. Seit der Geschichte von Samson und Delila wissen wir selbstverständlich, welche Wichtigkeit dem männli­chen Kopfhaar zukommt. Dass eine Glatze, wenn sie mit entsprechendem Selbstbewusstsein getragen wird, auch ih­ren Reiz haben kann, hat sich glücklicherweise inzwischen ebenfalls herumgesprochen.

Die Kosmetikindustrie setzt dagegen aus einleuchten­den Gründen immer noch auf die männlichen Ängste und offeriert Produkte, deren Unwirksamkeit in objektiven Tests regelmäßig bestätigt wird. Andererseits gibt es von Plinius bis zu den Ureinwoh­nern der Inseln von Hawaii übereinstimmende Berichte, dass das regelmäßige Einreiben der Kopfhaut mit dem Saft der Aloe den Haarausfall stoppt. Aloe vera hat dafür den idealen neutralen pH-Wert 6; in einer alkoholischen Lö­sung baut es den Fettgehalt der Kopfhaut etwas ab und kann gleichzeitig am besten durch die Poren eindringen.

Post to Twitter Tweet This Post

Posted in Aloe vera | Kommentare deaktiviert



Comments are closed.